< class="entry-title">Holzarten

Holzarten für Holzstiegen

Holzarten für Holzstiegen

Holz ist fest, dauerhaft und vor allem nachwachsend. Es gibt nichts, was vielseitiger und gleichzeitig ökologischer wäre. Das Angebot ist groß – vom preiswerten Weichholz über Hartholz bis zum mehrschichtig verleimten Platten. Wir verwenden für die Herstellung unserer Holzstiegen eine Vielzahl von geeigneten Holzarten wie beispielsweise Buche, Eiche, Nussbaum, Ahorn oder Esche. Kombiniert mit einer hochwertigen Veredelung mit umweltfreundlichen Produkten und Verfahren.

Auch Äste setzen Akzente. Egal für welche Holzart Sie sich entscheiden, das für Ihre Treppe verwendete Holz sollte “gesund” sein und keine Festigkeitsmängel aufweisen. Kleine Äste, bei Weichholz auch größere, sind kein Hindernis, denn sie gehören zum härtesten Bestandteil von Massivholz und erzielen im Zusammenspiel mit einer guten Sortierung eine unverwechselbare Optik.

Durchlaufende oder in der Länge gestoßen Lamellen

Edle Hölzer und Dekore schaffen ein warmes und elegante Ambiente. Wählen Sie für ein harmonisches Gesamtbild aus unseren Holzarten und Oberflächen. Unsere Hölzer sind blockverleimt oder keilgezinkt. Lassen Sie sich inspirieren. Zur Wahl steht eine breite Palette an heimischen und exotischen Hölzern. Die Holztreppe wird aus Leimplatten mit durchlaufenden oder in der Länge gestoßenen (sog. keilgezinkten) Lamellen gefertigt.

Holzarten durchlaufen oder keilgezinkt

Holztreppen aus Holz von heimischen Hölzern

Akazie

Akazie ist eine ringporige Kernholzart mit ungleichmäßiger Äderung und schmalem hellgelbem bis grünlichem Splintholz (ca. 1–3 cm dick). Das gelbgrüne bis braune Kernholz dunkelt durch die Lichteinwirkung nach. Dieses widerstandsfähige Holz ist auch für den Außenbereich geeignet. Nachteilig sind allerdings der beschwerliche Trocknungsprozess und die Forminstabilität. Im Laufe der Zeit können Risse entstehen oder einzelne Lamellen hervortreten. Aus diesem Grund werden zur Fertigung von Treppen ausschließlich keilgezinkte Leimplatten aus gedämpftem Akazienholz verwendet. Durch die hydrothermische Behandlung bekommt das Holz eine schokoladenbraune Farbe und die negativen Eigenschaften werden teilweise eliminiert. Die Stärke der Leimplatten beträgt 40 und 50 mm.

Kiefer

Kiefer zeichnet sich durch erkennbar unterschiedlichen Zuwachs der Jahresringe im Frühjahr und Sommer mit unterschiedlicher Härte aus. Diese optischen Unterschiede im Aussehen wirken sehr dekorativ. Das Splintholz ist gelblich bis rötlich weiß, das Kernholz dunkelt im Laufe der Zeit nach und nimmt eine rötliche Farbe an. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Leimplatten mit Stärke 40 und 50 mm oder durchlaufende Leimplatten Rustikal (Lamellendicke 42 mm, Punktäste und gelegentliche gesunde Äste sind zulässig) mit Stärke 40 mm verwendet.

Birke

Das Birkenholz hat eine gelbweiße, braun- bis rotweiße Färbung und eher unauffällige Jahresringe. Bräunliche „Marktflecken“ (kleine dünne unregelmäßige Striche oder Punkte) sind kein Makel. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm oder gezinkte Fugenplatten mit Stärke 40 mm verwendet.

Buche

Das Buchenholz hat eine rötlich gelbe bis rötlich braune Färbung mit erkennbar unterschiedlichem Zuwachs der Jahresringe im Frühjahr und Sommer. Das falsche Kernholz ist braun. Verwendet wird Buche Natur ohne Kernholz, Buche gedämpft oder Buche Country mit Kernholz (nur keilgezinkt). Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm oder keilgezinkte Fugenplatten mit Stärke 40 bzw. 50 mm verwendet.

Eiche

Eiche ist eine ringporige Kernholzart mit markanten Poren und gelblich weißen Splintholz (2–5 cm dick). Das hell- bis gelblich braune Kernholz dunkelt durch die Lichteinwirkung nach. Herkömmliche Fugenplatten werden aus Kernholz gefertigt. Zum Einsatz kommen ebenfalls Fugenplatten aus Eiche Country mit geringem Splintholzanteil und dunklen Punkten (nur keilgezinkt). Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm oder keilgezinkte Fugenplatten mit Stärke 40 bzw. 50 mm verwendet.

Birne

Das Birnenholz hat eine gelblich braune bis rötlich braune Färbung, die mit der Zeit eine braune Farbe annimmt. Alte Bäume bilden ein falsches Kernholz, braun oder lilafarben. Jahresringe sind eher unauffällig. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende oder vereinzelt keilgezinkte Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm verwendet.

Esche

Esche ist eine ringporige Kernholzart mit sichtbaren Poren und dickem hellem Splintholz. Das gelblich bis rötlich weiße Kernholz wird im Laufe der Zeit braun. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm verwendet auch als Esche Rustikal mit Kernholz erhältlich.

Ahorn

Das Ahornholz hat eine gelblich weiße bis weiße Färbung. Manchmal sind Markstrahlen (hellbraune quer zur Faser verlaufende Linien aus Speicherzellen) erkennbar. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm verwendet.

Lärche

Lärche ist eine ringporige Kernholzart mit erkennbar unterschiedlichem Zuwachs der Jahresringe im Frühjahr und Sommer mit unterschiedlicher Härte und gelblich bis rötlich weißem Splintholz (ca. 1–3 cm dick). Das rötlich braune bis rotbraune Kernholz dunkelt im Laufe der Zeit nach. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm verwendet.

Walnuss

Das Walnussholz zeichnet sich durch sichtbare Poren, braun- bis rotweißes Splintholz und Kernholz mit Streifung aus, deren Farbe von gelbbraun über dunkelbraun bis schwarzbraun variiert. Verwendet wird das Holz in Naturform oder gedämpft. Durch die Dämpfung verändert sich die Färbung – das Splintholz wird hellbraun, das Kernholz bekommt eine einheitliche dunkelbraune Farbe. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm oder keimgezinkte Fugenplatten mit Stärke 40 mm verwendet.

Nussbaum schwarz

Verwendet wird ausschließlich gedämpftes Holz. Durch die Dämpfung verändert sich die Färbung – das Splintholz wird hellbraun, das Kernholz bekommt eine einheitliche dunkelbraune Farbe. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm oder keilgezinkte Fugenplatten mit Stärke 40 mm verwendet.

Fichte

Fichte ist eine Holzart mit farblich unterschiedlichem Zuwachs der Jahresringe im Frühjahr und Sommer mit unterschiedlicher Härte. Das Holz hat gelblich bis rötlich weiße Färbung. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 und 50 mm oder durchlaufende Fugenplatten Fichte Rustikal (Lamellendicke 42 m, Punktäste und gelegentliche gesunde Äste sind zulässig) mit Stärke 40 mm verwendet.

Kirsche

Kirsche ist eine Holzart mit schmalem gelblich weißem Splintholz (3–5 cm dick). Das gelb- bis goldbraune Kernholz dunkelt im Laufe der Zeit nach und nimmt eine rötlich braune Farbe an. Zur Fertigung von Treppen werden durchlaufende Fugenplatten mit Stärke 40 bzw. 50 mm verwendet.